Haushaltsnahe Dienstleistungen auch bei Eigentumswohnungen steuerlich absetzbar

§ 35a EStG seit 2006 auch für Eigentumswohnungen anwendbar

Reparatur / Schraube

Im Rahmen der Bekämpfung der Schwarzarbeit wurde 2003 der § 35 a EStG ins Steuerrecht eingeführt. Demnach wirken sich Lohnkosten die im privaten Bereich für Handwerkerrechnungen oder sog. "Haushaltsnahe Dienstleistungen" anfallen bis zu einem bestimmten Höchstbetrag, steuermindernd aus, sofern die Rechnungen überwiesen werden. 

Bislang waren Wohnungseigentümer von den Steuerermäßigungen und Einsparungen ausgeschlossen. Das hat sich jetzt geändert. Auslöser ist das am 3.11.2006 veröffentlichte Anwendungsschreiben des Bundesfinanzministeriums. Demnach können rückwirkend zum 1.1.2006 Lohnkosten für Instandhaltungsarbeiten und Modernisierung, aber auch Lohnkosten für den Hausmeister, den Gärtner oder die Putzfrau steuerlich geltend gemacht werden. Voraussetzung ist eine Bestätigung des Verwalters, aus dem die Gesamtkosten, aber auch die auf die einzelne Einheit entfallenden Beträge hervorgehen. 

Wir erstellen auf Anforderung von Mietern oder Eigentümern, die ihre von uns verwaltete Eigentumswohnung selbst bewohnen, diese Bescheinigungen nach § 35 a EStG. 

Aktuell

Haushaltsnahe Dienstleistungen auch bei Eigentumswohnungen steuerlich absetzbar
mehr    mehr
Mietrechtssprechung / BGH-Urteile
mehr    mehr
Jede zweite Nebenkostenabrechnung ist fehlerhaft - auch Ihre?
mehr    mehr